Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Soorstomatitis
Soorstomatitis Beim Zurückspiegeln fällt der Befund der Soorstomatitis auf. Es bestehen weiße stippchenförmige Beläge im Rachenraum. Verantwortlich ist eine Therapie mit Methotrexat wegen einer schweren Rheumatoidarthritis.
Soorösophagitis
Soorösophagitis Soorösophagitis
Die Infektion des Ösophagus mit Candida ist die häufigste Form der infektiösen Ösophagitis. Über die Mukosa sind weißliche bis gelbliche Plaques verteilt, die zunächst nur einzeln auftreten, mit Fortschreiten der Erkrankung dann konfluieren und flächig die gesamte Schleimhaut bedecken. Die Schleimhaut erscheint düster rot und ist vulnerabel. Eine Soorösophagitis tritt oft bei Patienten mit einer gestörten Immunabwehr auf, hier im Rahmen einer CLL während laufender Chemotherapie. Sie kann jedoch selten bei gesunden Patienten vorkommen.