Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Zökum
NSAR-Kolopathie NSAR = (N)icht (S)teroidale (A)nti(R)heumatika
Vereinzelte Erosionen im Zökum unter Langzeiteinnahme von Azetylsalizylsäurepräparaten. Die Defekte sind oberflächlich und fibrinbelegt. Ein positiver Test auf okkultes Blut ist die Indikation zur Koloskopie.
Valvula Bauhini
NSAR-Kolopathie Solitäres Ulkus auf der Valvula Bauhini. Aus der Anamnese ist die Einnahme von nichtsteroidalen Antirheumatika wegen einer Migräne bekannt. NSAR können eine Reihe von Veränderungen am Darm hervorrufen. Prädilektionsstellen scheinen das Zökum und Colon ascendens zu sein. Die NSAR-Kolopathie kann den Morbus Crohn oder die Colitis ulcerosa imitieren. Die Befunde reichen von vereinzelten Schleimhautläsionen bis zu kolitisähnlichen Bildern, Strikturen oder Septierungen.