Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Galleleck nach Cholezystektomie
Galleleck mit Stein Galleleck
Postoperativ Auftreten von kolikartigen Schmerzen im rechten Oberbauch. Links zeigt sich ein präpapilläres Konkrement. Gleichzeitig tritt Kontrastmittel in die freie Bauchhöhle aus. Rechts ist dann die Ursache, ein Leck im Bereich des Gallenblasenbetts, dargestellt. Die Metallclips am Zystikusstumpf sind fest und lassen kein Kontrastmittel passieren.
Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Röntgenbilder, um das Leck besser zu sehen.
Tannenbaumstent Der Stein kann nach EPT entfernt werden. Es wird ein Tannenbaumstent zum sicheren Galleabfluss für 4 Wochen belassen. Im Allgemeinen verschließen sich kleine Gallelecks, auch aus dem Zystikusstumpf, nach kurzer Zeit spontan. Bei Vorliegen eines Abflusshindernisses, in diesem Fall ein Stein, kann durch den Gallerückstau das Leck offen bleiben. Eine Beseitigung des Hindernisses mit oder ohne anschließende Drainage kann in vielen Fällen eine Relaparotomie vermeiden.