Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Mechanische Lithotripsie
Mechanische Lithotripsie Lithotripterspirale
Der Lithotripterkorb zur mechanischen Lithotripsie im Gallengang hat Ähnlichkeit mit dem Dormiakorb. Allerdings sind seine Drähte zugfester. Zusätzlich wird darüber eine Lithotripterspirale aus Metall (links im endoskopischen rechts im Röntgenbild) geführt, um das Instrument gegen die hohen Zugkräfte zu stabilisieren.
Lithotripter mit Hülse Steinfragmente
Die Zugkraft wird unter Einsatz mechanischer Vorrichtungen auf die Seile des Korbs übertragen, die das Konkrement fragmentieren. Im Beispiel wird zuerst der distale Stein lithotripsiert. Die Fragmente werden dann einzeln durch die Papille extrahiert. In einem nächsten Schritt wird das proximale Konkrement in gleicher Weise zerkleinert.