Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Extraktion mit Dormiakorb
Extraktion mit Dormiakorb Große Papillotomie
Ein weiteres Instrument ist der Dormiakorb, ein mehrseiliges Drahtgeflecht, mit dem der Stein eingefangen wird. Durch vorsichtigen Zug kann der Korb mit seinem Inhalt aus der Papille gebracht werden. Konkremente über 1,5 - 2 cm Größe sollen vor Entfernung zerkleinert werden. Falls größere Konkremente ohne vorherige Lithotripsie über die Papille extrahiert worden sind, können Einrisse im Papillendach und der Duodenalwand, Entzündungen peripapillär und später weite, klaffende Gallengangsöffnungen mit der Gefahr der Keimaszension resultieren. Im Bild ist eine peripapilläre Entzündung mit weit klaffender Papillotomie nach Extraktion eines großen Steins mit dem Dormiakorb dargestellt.