Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Impression durch Pankreaspseudozyste
Pseudozyste Sonographisches Bild der Anastomose
Die hintere Magenwand wird durch eine Pankreaspseudozyste imprimiert. Es handelt sich um ein Rezidiv bei verschlossener Zystojejunostomie. Auf dem Sonographiebild ist die Anastomose zwischen Pseudozyste und dem Jejunum dargestellt. Sie ist teilweise durch echodichteres Material (Blut?) verlegt. Davor liegt die ebenfalls nicht echofreie Pankreaspseudozyste.
Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Ultraschallbild, um das Jejunum (rot), die Anastomose (gelb) und die Pankreaspseudozyste (blau) anzufärben.