Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Blutung und Blutstillung (Stadien siehe Forresteinteilung)
Clipping
Ulcus duodeni mit Forrest Ib-Blutung Forrest Ib-Blutung 3 Wochen nach Setzen eines Metall-Clips
Ulcus duodeni mit einer Sickerblutung am linken Bildrand. Nach der Forrest- Klassifikation für Blutungen des oberen Gastrointestinaltraktes wird diese Blutung als Forrest Ib eingestuft. Der Gefäßstumpf wird primär mit einem Metall-Clip versorgt. Nach 3 Wochen (Abb.) ist der Clip noch nicht wieder abgestoßen. Das Ulkus befindet sich in Abheilung.
Befund nach 6 Wochen Nach 6 Wochen findet sich eine vollständige Abheilung mit Ulkusnarbe. Der Metall-Clip ist nicht mehr nachweisbar.
Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder, um die Befunde zu markieren.